Zwischen den Schauern paddeln

Zwischen den Schauern paddeln

Etwas überraschend zogen heute Nachmittag und Abend Schauer von NW über das Land. Ich erwischte eine Lücke. Dabei sah ich einen Regenbogen, hatte 2 mal den gleichen Gegenverkehr, dachte der Himmel reißt nun richtig auf und sah auch noch kurz einen kleinen Biber.

Am Heck hatte ich die kleiner River-Fin, da mich die beiden letzten Tage das Kraut so geärgert hatte. Kraut gab es insgesamt weniger und durch die geringe Fläche lief das Brett nicht so gut geradeaus (es gingen nur 5-6 Schläge pro Seite). Die richtige Entscheidung war es aber wahrscheinlich doch. Ich musste über Kraut an der Finne nicht nachdenken.

Mit 6,4 km/h als Durchschnitt war ich auch ziemlich schnell unterwegs. Zum Ende wurde ich dann aber müde und die Beine wurden weich. Vielleicht lag es aber auch daran, dass ich den 3. Abend in Folge auf dem Finowkanal unterwegs war.

Der nächste Schauer kam übrigens, als ich gerade alles weg gepackt hatte.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.