Back |  Overview |  Next

zurück zu: Kreuzungsbauwerk mit der Berlin-Stettiner Bahn

02.01.2005

Baufeld Dusterwinkelbrücke - Kanalneutrassierung

Neue Trasse für den Kanal und neue Dusterwinkelbrücke, sowie der Fangedamm aus Spundbohlen zwischen neuer und alter Brücke.

Der Kanal wird im Zusammenhang mit der Errichtung eines neuen Kreuzungsbauwerkes neu trassiert und dabei ca. 150 m nach Norden verschwenkt. Dabei erhät er die Notwendigen Maß für einen Betrieb mit Schiffen nach Wasserstraßenklasse V.

Auf der linken luftseitigen Böschung ist bereits erste Begrünung zu erkennen, rechts auf der wasserseitigen Böschung der Einbau der Schüttsteine für die Böschungsbefestigung.